Christine Thürmer: „Wandern senkt die Glücksschwelle“

Christine Thürmer gilt als meistgewanderte Frau der Welt. Inzwischen hat sie über 62 000 Kilometer zu Fuß zurückgelegt. Mit Ihrer Show „Wander Woman Tour 2024“ ist sie in zahlreichen Städten zu sehen – über den S-Ticketservice können Sie günstig Karten bestellen. Im Interview mit unserem Magazin erläuterte sie, wie das Wandern den Blick auf ihr Leben verändert hat.

Mein Lübecker: Was hat Sie dazu inspiriert, Ihre Management-Karriere aufzugeben und Berufswanderin zu werden?
Christine Thürmer: Ich bin zum Langstre­ckenwandern gekommen wie die Jungfrau zum Kinde. In der Schule hatte ich in Sport oft eine Vier, und Wanderausflüge mit den Eltern fand ich als Kind eher peinlich. Bei einem Yuppie-Urlaub in den USA habe ich zufällig die ersten Langstreckenwanderer getroffen und war sofort angefixt von ihrem Lifestyle und dem Glück, das sie ausstrahlten. Allerdings wollte ich damals meinen gut bezahlten Managerposten nicht für so eine Schnapsidee aufgeben. Doch das Schicksal gab mir zwei Tritte in den Hintern. Zuerst bin ich aus meinem Job geflogen und dann wurde ein guter Freund mit 46 Jahren durch einen Schlaganfall zum Pflegefall. Mir wurde klar: Die wichtigste Ressource im Leben ist nicht Geld, sondern Zeit! Dann anders als Geld ist Lebenszeit weder planbar noch vermehrbar. Also habe ich mir keinen neuen Job gesucht, sondern bin wandern gegangen – und habe seither nicht mehr damit aufgehört.

ML: Welche Ihrer Wanderungen war die beeindruckendste und warum?
Thürmer: Bei mittlerweile insgesamt 62.000 km gibt es keine beeindruckendste oder schönste Wanderung, zumal Touren ja in unterschiedlichen Kriterien punkten können. So war ich jahrelang in den Wildnisgebieten Nordamerikas unterwegs, wandere aber genauso gerne durch die europäische Kulturlandschaft. Da gibt es kein besser oder schlechter, diese Touren sind einfach anders.

ML: Wie bereiten Sie sich auf Ihre Wanderungen vor, sowohl physisch als auch mental?
Thürmer: Ich bereite mich ausschließlich am Computer auf meine Touren vor, indem ich die Strecke plane und die Ausrüstung optimiere. Ins Fitnessstudio gehe ich nie, denn auf so langen Strecken wird man zwangsweise unterwegs von ganz alleine fit.

ML: Als Ultraleichtwanderin nehmen Sie Gepäck mit nur 5 Kilo Gewicht mit. Wie funktioniert das?
Thürmer: Beim Langstreckenwandern ist der große Luxus nicht das, was ich dabeihabe, sondern das, was ich nicht tragen muss. Beim Packen stelle ich mir bei jedem einzelnen Gegenstand die alles entscheidende Frage: Gibt es ohne dieses Ding unterwegs ein lebensbedrohliches Problem? Lautet die Antwort nein, dann bleibt der Gegenstand konsequent zu hause.

ML: Wie weit wandern Sie täglich?
Thürmer: Mein Tagespensum liegt bei 30 bis 35 Kilometern. Das hört sich zwar viel an, ist es aber nicht, denn ich habe je nach Jahreszeit bis zu 16 Stunden Zeit für diese Strecke. Morgens laufe ich mit den ersten Sonnenstrahlen los und baue mein Zelt erst abends bei Sonnenuntergang auf. Der Grund ist ganz pragmatisch: Ich zelte nachts immer versteckt im Wald und möchte dabei weder von Gassigehern noch von Förstern auf Revierpatrouille entdeckt werden.

ML: Was war die schönste Begegnung oder das ungewöhnlichste Erlebnis, das Sie auf Ihren Wanderungen hatten?
Thürmer: Bei 62.000 Kilometern ist es schwer, ein schönstes oder ungewöhnlichstes Erlebnis zu nennen. Eigentlich vergeht kein Tag, an dem ich mich nicht abends auf meiner Isomatte ausstrecke und denke: „Was für ein tolles Leben! Danke! Danke! Danke!“

ML: Wie hat das Wandern Ihren Blick auf das Leben verändert?
Thürmer: Wandern senkt die Glücksschwelle! Und da ich meine Ausrüstung auf das absolute Minimum reduziere, werden Dinge, die mir vorher ganz normal erschienen, plötzlich zum totalen Luxus. Früher waren ein weiches Bett und die morgendliche Dusche für mich nicht der Rede wert, aber nach einer Woche Wüstenwanderung auf einer 3 Zentimeter dicken Isomatte bekommen diese Dinge eine ganz andere Bedeutung.

ML: Wie ernähren Sie sich während Ihrer Wanderungen?
Thürmer: Zum Frühstück gibt es ein halbes Pfund Müsli mit kaltem Wasser, mittags und abends je ein Tütengericht und über den Tag verteilt 400 Gramm Snacks, also vornehmlich Schokolade, aber auch Nüsse, Kekse oder Gummibärchen. Spezielle Trekkingnahrung wäre auf Dauer viel zu teuer und ist unterwegs auch nur schwer erhältlich.

ML: Wie motivieren Sie sich, wenn Sie unterwegs einen Durchhänger haben?
Thürmer: Schokolade hilft immer!

ML: Wie finanzieren Sie Ihre Wanderungen und Ihr Leben?
Thürmer: Ich habe früher gut verdient, aber nur wenig ausgegeben, weil ich von Herzen sparsam bin. Daher habe immer viel zurücklegen können. Heute lebe ich von meinen Ersparnissen und den Einkünften aus Buchverkauf und Auftritten.

ML: Welche Pläne oder Ziele haben Sie für Ihre zukünftigen Wanderungen?
Thürmer: Ich bin aktuell in Asien unterwegs und hoffe, dort sieben Monate in unterschiedlichen Ländern wandern zu können.

ML: Was ist Ihr größter Wunsch für die Zukunft?
Thürmer: Ich hatte bisher glücklicherweise noch nie größere gesundheitliche Probleme auf einer Tour und mein größter Wunsch ist, dass es auch weiterhin so bleibt.

ML: Mit der „Wander Woman Tour“ sind Sie am 07. Dezember 2024 im Kolosseum in Lübeck zu sehen. Was genau erwartet das Publikum?
Thürmer: Eine Gute-Laune-Show ganz ohne Lagerfeuerromantik und Outdoorklischees! Ich erzähle zum Bespiel, warum ich mich lieber am Computer als im Fitnessstudio auf meine Touren vorbereite. Wieso ich unterwegs keine Unterhose trage, aber immer einen Müllsack dabeihabe. Und vor allem erkläre ich, was an diesem Leben so verdammt glücklich macht. Die Zuschauer können mir live Fragen stellen, wobei ich vor keiner Antwort zurückschrecke und sogar mein schrägstes Wanderoutfit präsentiere. Ich beschreibe mit vielen lustigen, spannenden und nachdenklichen Anekdoten meinen Weg von der Couch Potato zur Langstreckenwanderin und meinen Outdoor-Alltag als allein reisende Frau. Dazu gibt es erstaunliche Praxistipps, Tourenideen von Brandenburg bis Japan und eine Vorführung meiner minimalistischen Ausrüstung.

Auf Tour

Christine Thürmer ist Langstreckenwanderin und vierfache Bestsellerautorin. Am 7. Dezember 2024 tritt die 56-Jährige mit der Show „Wander Woman“ im Kolosseum in Lübeck auf. Tickets können Sie über www.meinluebecker.de im S-Ticketservice bestellen.

Fotos: Andrew Burns

Mein Lübecker Vorteile

Mit S-Cashback bei Amazon bestellen und bis...

Amazon ist S-Cashback Partner von Mein Lübecker! Jeden Monat kann in bestimmten Kategorien mit...

Kreta-Rundreise: Erkunden Sie die Insel des Zeus

Entdecken Sie die größte griechische Insel auf einer exklusiven Gruppenreise von Mein Lübecker. Zum...

Keine Angst vorm Heimwerken

Die Garageneinfahrt soll gepflastert, der Gartenzaun erneuert oder eine schicke Holzterrasse verlegt werden? Professionelle...

Gekonnt geknipst

Sonnenuntergänge, azurblaues Meer, verträumte Gassen und strahlende Gesichter: Fangen Sie wunderschöne Urlaubsmomente auch ohne...

Hansemuseum: Unterwegs mit Kompass und Navi

Beim Stichwort Navigation denken viele wahrscheinlich an Schiffe und Flugzeuge. Dabei navigieren wir praktisch...

Der Freizeitpark Walibi Holland bietet jetzt 35...

S-Cashback gibt es nicht nur in Deutschland – auch jenseits der Landesgrenzen können S-Cashback-Kunden...

Neue Beiträge

Alltag abschütteln – mit Wellnessurlaub am Bodensee

Tauchen Sie ein in eine ganz besondere Oase der Erholung. Ein Wellnessurlaub direkt am...

Irland per Bahn erkunden: Glanzlichter in Grün

Entdecken Sie Irland per Zug – auf einer Reise für Einsteiger oder Kenner. Die...

Der Umwelt zuliebe: Trash Hero sammelt Müll...

Die Organisation Trash Hero Lübeck-Boltenhagen organisiert Cleanup-Aktionen am Meer oder an Lübecker Gewässern. „Wir...

Mit S-Cashback bei Amazon bestellen und bis...

Amazon ist S-Cashback Partner von Mein Lübecker! Jeden Monat kann in bestimmten Kategorien mit...

Spektakuläre Akrobatik auf Rädern mit „Masters of...

Masters of Dirt bietet Freestyle-Akrobatik auf zwei und vier Rädern. Ob BMX-Bike, Mountainbike, Scooter,...

Mit Kim willkommen in der Zukunft

Wer in den letzten Monaten die Geschäftsstelle Centrum der Sparkasse zu Lübeck betreten hat,...